Startseite
Steckbrief
Kandidatur
Agenda
Stimmen
Top 10
Kontakt
Termine
Feuerwehren
Videoclips  
Impressum
 
 

Wirtschaft

Als Vorsitzender der Arbeitgemeinschaft der Gewerbetreibenden der Verbandsgemeinde arbeite ich persönlich sehr gerne mit Albert Jung und den Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung zusammen. Die Impulse und die Kreativität mit der Albert Jung das Amt als Bürgermeister führt, sind wertvoll und eine Bereicherung für den Wirtschaftsstandort "Verbandsgemeinde Kaisersesch".

Siegfried Niederelz, Kaisersesch

Energiewende

Als Unternehmer mit Wurzeln in Österreich schaue ich mit meinem eigenen Blick auf die Verbandsgemeinde Kaisersesch. Albert Jung kennt die Stärkenei seiner Hmat wie kein anderer. Die Forstwirtschaft und die erneuerbaren Energien sind ganz klar eine Stärke hier. Ich arbeite gerne mit ihm, weil er Kompetenz in diesen Feldern mitbringt und weiß, was die Menschen hier bewegt. Bioenergie und Kleinwindkraftanlagen sind wichtige Zukunftsthemen für uns, um die Energiewende zu schaffen. Es geht nicht nur darum Geld zu verdienen, sondern auch darum, für die Bürger Geld zu sparen und die Eigenversorgung zu steigern.

Albert Jung setzt wichtige Entwicklungen in Gang und unterstützt die regionale Energiewende.

Erich Fraiß, Unternehmer aus Masburg





Interkommunale Zusammenarbeit

Als Kollege aus dem Maifeld kooperiere ich gern interkommunal mit der Verbandsgemeinde Kaisersesch. Albert Jung hat gute Ideen, um den Eifel-Tourismus in Schwung zu bringen. Mit ihm gemeinsam möchte ich mit den Burgen Eltz und Pyrmont besser werben und Gäste aus aller Welt für unsere Heimat begeistern.

Maximilian Mumm, Bürgermeister der
VG Maifeld



Jugendfeuerwehren

Ich finde es gut, dass Bürgermeister Albert Jung als Chef der Feuerwehr selbst in einer Jugendfeuerwehr mitgearbeitet hat und Verständnis für unsere Interessen hat. Um die freiwilligen Feuerwehren in der Zukunft zu erhalten, brauchen wir seine Unterstützung, damit wir auch weiter in unseren Gemeinden Kameradschaft aufrechterhalten können. Dafür steht Albert Jung und das gefällt mir!

Sascha Irmiter, Jugendwart Freiwilligen Feuerwehr Kaifenheim

Verwaltungsarbeit

Als Ortsbürgermeister von Binningen arbeite ich seit 2007 mit Albert Jung zusammen und wertschätze sein Engagement und seinen Blick für die Ortsgemeinden. Das ist mir persönlich wichtig. Wir brauchen einen Bürgermeister, der die Interessen der Ortsgemeinden vertritt - und dafür steht Albert Jung. Sein Impuls für die Breitbandentwicklung war und ist nach meiner Einschätzung sehr wertvoll. Sein Engagement während der Fusionverhandlungen hat unsere Gemeinden in die Verbandsgemeinde Kaisersesch geführt. Das hätte auch anders ausgehen können. Er wusste genau, dass es nach seiner Wahl in Kaisersesch in naher Zukunft zu einer Neuwahl kommt und hat diesen Schritt trotzdem vollzogen. Dafür zolle ich ihm meinen persönlichen Respekt und wünsche ihm, dass er wieder gewählt wird.

Günter Urwer, Ortsbürgermeister, Binningen

Umweltbildung

Mit der Umweltbildung wird ein wichtiger Grundstock für Umweltbewusstsein unserer Kinder gesetzt. Die Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeindeverwaltung und Bürgermeister Albert Jung ist mir wichtig, da er an dieser Stelle selbst seine Kompetenz einbringt und das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz nicht nur verwaltet, sondern aktiv gestaltet.

Dierk Thönnes, Umweltbildung, Kaifenheim

Kultur

Ich kenne Albert Jung als kulturschaffenden Menschen und unterstütze sein Engagement, weil durch ihn auch Internationalität im Bereich der Musikkunst in die Verbandsgemeinde einkehrt. Ich fühle mich wohl in der VG Kaisersesch, kenne viele Menschen hier und leiste gerne meinen Beitrag gemeinsam mit Albert Jung - am besten als Bürgermeister!

Frans Somers, Prähistorisches Museum und Musikbühne, Müllenbach

Tourismus und Gastronomie

Die Markenbildung ?Schieferland" habe ich aktiv in Workshops begleitet und freue mich, dass die Verbandsgemeinde mit Bürgermeister Albert Jung im Tourismus eine gute Arbeit leistet. Die Erlebniswanderung Himmel & Erd ist eine Idee von unserem Bürgermeister und eine schöne Zusammenführung der zwei Attraktionen Schieferweg und Kloster Martental.
Die touristische Landkarte Schieferland ist ebenfalls eine seiner Ideen und ist eine wichtige Innovation im Tourismus.

Dieter Krings, Restaurant Kringlwies Masburg